Mit Smartphone und Lautsprecher auf Rebhuhn-Pirsch

Ausgestattet mit Smartphone und Lautsprecher machen sich die Jäger in ganz Rheinland-Pfalz auf die Pirsch. Im Auftrag der Obersten Jagdbehörde und des Landesjagdverbandes wollen sie Rebhühner zählen. Vorausgegangen ist ein freiwilliger Verzicht auf die Rebhuhn-Jagd bis 2020.

So funktioniert das Rebhuhn Monitoring:

Über den kleinen Bluetooth-Lautsprecher wird der Lockruf des Hahnes abgespielt, der mindestens 150 Meter weit zu hören sein soll.
„Antwortet“ dann ein Hahn auf diesen Ruf, wird er gezählt und mit genauer Orts- und Zeitangabe in eine Revierkarte eingetragen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UUNWDRAgnnk

Nach rund 30 Sekunden geht es weiter zum nächsten „Lock-Punkt“.

Für die Zählung nach der wissenschaftlich anerkannten „Punkt-Stopp-Methode“ erhalten die Jäger eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro im Jahr.

Mehr Informationen zum Rebhuhn-Monitoring in Rheinland-Pfalz.

Download: Rebhuhn-Lockruf im MP3 Format

Den kompletten Filmbeitrag finden Sie demnächst auf Jagderleben.de

Schreibe einen Kommentar